Statements

Neue Begründungen gegen das Kathi machen die Argumentation des Stadtrates nicht besser!

Dr. Bruno Gähwiler, alt Stadtpräsident

Seit Jahren pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Eine Mehrheit des Stadtrates will das Kathi schliessen. Dazu wurden schon mehrere Begründungen vorgetragen:

  • Das Kathi nehme nicht den ganzen Bildungsauftrag wahr.
  • Das Kathi verstosse gegen Verfassung und Gesetz.
  • Das Kathi sei rückständig, weil es die Koedukation nicht gewährleiste.

Nun legt der Stadtrat neue Begründungen vor, warum das Kathi zu schliessen sei:
– Ohne das Kathi gebe es mehr Planungssicherheit.
– Ohne das Kathi würden die Investitionen in Schulbauten günstiger.
– Ohne das Kathi gebe es einen Fortschritt in der Chancengleichheit zwischen Mädchen und Knaben.

Doch für das Kathi spricht vieles mehr!
– Mit dem Kathi hat die Stadt Wil ein breiteres Bildungsangebot.
– Mit dem privaten Kathi hat die öffentliche Schule eine belebende Konkurrenz.
– Mit einem erweiterten Kathi, inkl. Knaben, haben alle Schülerinnen und Schüler mehr Wahlfreiheit.

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.